Engagement macht stark!

In Wuppertal engagieren sich mehr als 100.000 Menschen freiwillig

 

Vom 11. bis 20. September fand in ganz Deutschland wieder die Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) ruft seit 2004 unter dem Titel „engagement macht stark“ dazu auf, das ehrenamtliche Engagement in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Engagiert trotz Corona

Mit Corona war anders. als in den vergangenen Jahren. Die Engagement-Woche fand trotz – oder gerade wegen der momentanen Ausnahmesituation – statt. Viele Veranstaltungen waren draußen oder wurden digitral durchgeführt.
 

Wie im letzten Jahr hieß die Woche in Wuppertal wodebuen!

Mit Abstand vor Ort oder digital – während Wodebuen gab es reichlich Gelegenheit, zu erleben, wofür sich mehr als 100.000 Menschen in Wuppertal freiwillig engagieren und wie vielfältig das Ehrenamt ist. Einige Beispiele:

  • Schnupperprobe eines Posaunenchors
  • Teesalon - Treffpunkt für Flüchtlinge und Ehrenamtliche
  • Virtuelle Ideenschmiede zum Thema „Gut und lange Leben“
  • Der Wald im Klimawandel – Waldspaziergang
  • Parkspaziergang auf den Spuren der Barmer Bergbahn
  • Begegnungscafe für Ehrenamtliche
  • Graffity-Aktion für Nachhaltigkeit mit Online-Übertragung

 

 

Veranstaltungskalender: Das war Wodebuen 2020!

Du willst wisssen, was bei Wodebuen so los warr?

Hier kannst Du danach suchen, welche Veranstaltungen stattgefunden haben.