Ehrenamtsmesse 2019

Sie möchten wissen, welche Möglichkeiten es gibt, sich in Wuppertal ehrenamtlich zu engagieren? Vom 20. bis zum 23. März veranstalten wir wieder gemeinsam mit der Initiative „Meine Stunde für Wuppertal“ die Wuppertaler Ehrenamtsmesse in den Elberfelder City-Arkaden.

 

 

"So geht Ehrenamt in Wuppertal!"

Es gibt wieder viele Angebote rund das Ehrenamt: Unter anderem Bastelaktionen für Kinder,  Beratung zum Ehrenamt, Informationen zu gemeinwohlorientierten Vereinen in Wuppertal, eine Fotoausstellung mit Portraits von engagierten Menschen und das Crossboccia-Dart-Spiel zum Entspannen zwischendurch.

 

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielfältiges Programm

Jeweils für einen halben Tag stellen gemeinwohlorientierte Vereine  ihre Arbeit vor. Mit dabei sind zum Beispiel der Hospizdienst Pusteblume, Greenpeace Wuppertal, der Verein Utopiastadt e.V, der Förderverein Frauenberatungsstelle und die Wuppertaler Selbsthilfegruppen.

Komplettes Messeprogramm "So geht Ehrenamt in Wuppertal" lesen

 

„Ede“ moderiert die Eröffnung

Eröffnet wird die Messe am 20. März um 11 Uhr von Oberbürgermeister Andreas Mucke und den teilnehmenden Vereinen.

Der aus dem WDR bekannte Reporter „Ede“ Wolff wird die Eröffnung moderieren. „Ede“ ist Ehrenamtsbotschafter 2018.

Das Foto von Ede machte Kristina Mailis während der Ehrenamtsmesse 2017.

 

Informationen über ehrenamtliche Aufgaben in Wuppertal

An allen Tagen können sich Sie sich bei uns über die vielfältigen ehrenamtlichen Aufgaben in Wuppertal informieren.

Wir haben in unserer Datenbank rund800 ehrenamtliche Aufgaben bei circa 350 Trägern gespeichert. Dmit helfen wir Ihnen gerne dabei, genau das Tätigkeitsfeld zu finden, das zu Ihnen passt und Ihren Interessen entspricht

Interaktive Karte mit ehrenamtlichen Aufgaben in Wuppertal

 

Fotoausstellung mit Portraits von engagierten Menschen in Wuppertal

Mehr als 100.000 Wuppertalerinnen und Wuppertaler engagieren sich täglich ehrenamtlich. Beispielhaft für alle, die sich täglich für die Gemeinschaft einsetzen, stellt die Fotografin Kristina Malis in ihrer Fotoausstellung 17 Menschen vor, die in den unterschiedlichsten Bereichen ehrenamtlich tätig sind.

Kristina Malis unterstützt mit ihren Fotos ehrenamtlich die Arbeit der Freiwilligenagentur in Wuppertal. Das Foto von Kristina wurde aufgenommen, also sie Agneta und Ralf von Utopiastadt für die Ausstellung portraitierte.

 

 

Kennen Sie schon das neue Crossboccia-Dart-Spiel?

Alle, die sich zwischendurch einmal entspannen möchten, können auf der Aktionsfläche ein ganz neues Spiel ausprobieren: das Crossboccia-Dart.

Mit den weichen Crossboccia-Bällen, die übrigens in Wuppertal erfunden wurden, wird auf eine auf dem Boden liegende Dartscheibe geworfen.  Treffsicherheit ist garantiert.

Einfach ausprobieren!

 

Wuppertals Ehrenamtskarte heißt GUTE KARTE

Wer sich engagiert, sollte auch gewürdigt und gefördert werden.

Die Initiative „Meine Stunde für Wuppertal“  bedankt sich deshalb mit der „guten Karte“ bei allen, die ehrenamtlich Gutes tun. Die Karte drückt Lob und Anerkennung aus. Sie ist die Eintrittskarte für außergewöhnliche Anerkennungsevents. Mehr Informationen gibt es während der Messe.

 

 

Das Organisationsteam

Für das Zentrum für gute Taten organisiert ein Projektteam die Ehrenamtsmesse in den Elberfelder City-Arkaden. Leo Braunleder ist der Hauptansprechpartner für die Vereine und Organisationen, die sich beteiligen.

Wie in den vergangenen Jahren macht die Center-Managerin der City-Arkaden, Katrin Becker, mit ihrem Team die Aktion erst möglich. Auch die Geschäftspartner im Center unterstützen uns.

Das Foto machte Kristina Malis während der Ehrenamtsmesse 2017.

 

 

Komplettes Messeprogramm "So geht Ehrenamt in Wuppertal" lesen

 

Zurück zur Übersichtsseite "Aktionen"