Hilfsangebote Ukraine-Krieg

Initiativen in Wuppertal

19.04.2022 – Zentrum für gute Taten e.V.

Die Stadt Wuppertal hat eine Hotline für Wohnungsangebote und ehrenamtliche Hilfe eingerichtet. Foto: Pixabay

 

Viele Wuppertalerinnen und Wuppertaler möchten die Menschen aus der Ukraine unterstützen. Mit Geld- und Sachspenden oder mit tatkräftiger ehrenamtliche Hilfe. Du möchtest mithelfen? Wir haben hier einige Möglichkeiten aufgelistet:

 

Stadt Wuppertal sucht ehrenamtliche Unterstützung und Wohnungsangebote

Die Stadt Wuppertal möchte Menschen, die wegen des Krieges aus der Ukraine fliehen müssen oder derzeit nicht in ihr Heimatland zurück können, schnell helfen. Sie sucht deshalb Wohnungsangebote und ehrenamtliche Unterstützung, zum Beispiel Übersetzer*innen und Menschen für die Betreuung.

 

Hotline zur Koordination der Hilfe in Wuppertal

Wenn du helfen möchtest, kannst du die eigens dafür eingerichtete Hotline anrufen:

Städtische Hotline 0202 563-4450

Weitere Informatiuoinen der Stadt Wuppertal: Unterstützung und Information für Ukraine-Flüchtlinge

 

Wuppertaler Tafel richtet Notunterkünfte ein und sammelt Kleidung

In Absprache mit der Stadt richtet die Tafel ihren Räumen eine städtische Erstaufnahmeeinrichtung für geflüchtete Menschen ein. Außerdem sammelt die Tafel Sachspenden. Vor allem intakte, gewaschene Kleidung für Babys, Kinder und Frauen wird dringend benötigt.

Zur Website der Wuppertaler Tafel

 

Kinderschutzbund sammelt Kleidung und Spielsachen

In seinen drei Kleiderläden stattet der Kinderschutzbvund Geflüchtete kostenlos aus. Es gibt nicht nur Kleidung für Kinder und Erwachsene, sondern auch Spielzeug, Kinderwagen und Kindersitze fürs Auto.. Die Öffnungszeiten und Adressen der Läden findest du hier:

Öffnungszeiten und Adressen

 

Caritas sammelt für Hilfsgütertransporte und vermittelt Ehrenamtliche

Der Caritasverband Wuppertal / Solingen beteiligt sich am Spendenaufruf der ukrainischen Griechisch-Katholischen Gemeinde Düsseldorf. Von dort werden Hilfsgütertransporte in die Ukraine organisiert. Die Spenden können werktags von 10 bis 15 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum abgegeben werden: Hünefelderstraße 54a, 41186 Wuppertal.

Außerdem registriert der Verband über die Aktion Neue Nachbarn Ehrenamtliche und vermittelt diese dahin, wo sie gebraucht werden. Der Verein bietet auch Schulungen für Ehrenamtliche an.

  • Dolmetschen
  • Spenden sortieren
  • Patenschaften
  • Sprachkurse
  • Kinderbetreuung

Ansprechpartnerin: Barbara Drewes, 0202 2805221, Barbara.Drewes@caritas-wsg.de

 

Diakonie Wuppertal hilft in den Unterkünften für Flüchtlinge

Die Diakonie Wuppertal Migrationsdienste kümmert sich darum, die Verständigung in den Flüchtlingsunterkünften mit den Übersetzer*ìnnen für Ukrainisch, polnisch und russisch zu erleichtern. Außerdem begleiten die Helferinnen und Helfer Geflüchtete bei Arztbesuchen und Behördengängen. Sie unterstützen auch bei der Verpflegung.

Ansprechpartner: Ramin Amnostar, 0202 26921-100, ramngostar@diakonie-wuppertal.de

https://www.diakoniewuppertal.de/

 

Initiative "Starthilfe Wuppertal" für Geflüchtete aus der Ukraine

Übersetzung, Behördengänge, Arzttermine, Wohnungssuche, Erstausstattung, erste deutsche Wörter, Gemeinschaft:

Für die „Starthilfe“ für Geflüchtete aus der Ukraine haben sich Miteinander Füreinander Heckinghausen, die evangelische Kirchengemeinde Heckinghausen, der Sozialdienst katholischer Frauen im Bergischen Land und die Tafel Wuppertal zusammengeschlossen.

Es gibt folgende Teams, die du unterstützen kannst:

  • Kids und Teens: Freizeit- und Ferienangebote für Kinder
  • Kreativ: Ideen sammeln und Aktionen planen
  • Übersetzer- und Connect: Unterkünfte besuchen und übersetzen, Wünsche und Bedarfe sammeln
  • Hilfe & Spenden: Angebot und Nachfrage koordinieren
  • Treffpunkt Café: Kommunikationsräume mit Übersetzung organisieren, Aufgaben und Helfer koordinieren und Atmosphäre gestalten
  • Stadterkundung: Wege und Orte entdecken helfen
  • DiY-Team: Beim Umzug/Einzug helfen, renovieren, aufbauen
  • Sprache: Erste-Schritte-Kurse unterstützen

Ansprechpartner*innen: Dorothee van den Borre, 01523 37 65 042; Sabine Münch, 0175 23 456 593; Jeanette Trump, 01573 09 04 887; Elke Büttner, 0176 97 928 185

https://mitfuerheck.net/

 

Bergische Uni hat Informationsseite für Hochschulangehörige und für Helfende eingerichtet

Die Bergische Universität Wuppertal informiert Studierende und Forschende aus der Ukraine über Solidaritätsangebote. Hochschulangehörige, die sich engagieren möchten, bekommen umfangreiche Tipps und Hilfestellungen. Es wird zum Beispiel ein Online-Sprachkurs "Ukrainisch" angeboten, der für Helfer*innen gratis ist.

https://www.uni-wuppertal.de/de/news/detail/angebote-der-bergischen-universitaet-fuer-gefluechtete-und-helfende/
https://buchung.sli.uni-wuppertal.de/angebote/aktueller_zeitraum/_Einfuehrungskurs_Ukrainisch_fuer_Helfer_innen.html

 

Medical-Beauty Team in Vowinkel sammelt Medizinische Hilfsgüter

Anna Pyttel von Medical Beauty Vohwinkel hat gemeinsam mit dem aus der Ukraine stammenden Wuppertaler Sergii Okhrymenko eine Hilfsaktion gestartet. Sie sammeln Hilfsgüter, die dann auch an hilfebedürftige geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer verteilt werden, die an der polnisch-ukrainischen Grenze leben. Besonders freuen sich die beiden über

  • Schmerzstillende Mittel
  • Bandagen, Pflaster
  • Milchpulver für Babys
  • Windeln für Kinder
  • Seife
  • Taschentücher

Diese Spenden werden montags bis freitags von 10 Uhr bis 18 Uhr in Wuppertal-Vohwinkel, Kaiserstraße 19, vom Medical-Beauty Team, entgegengenommen.

 

Ukrainische Gemeinde "Kirche im Tal" bietet Hilfe für geflüchtete Familien

Die Leute von der Urkrainischen Gemeinde helfen bei der

  • Unterkunftssuche
  • Übersetzungen und Deutschkurse
  • Betreuung und Verpflegung

Sie organisieren auch Hilfspakete und bringen sie über Polen in die Ukraine. Außerdem hat die Intiative das Ukrainisch-Deutsche Familiencafe ins Leben gerufen.

Mehr Infos, wie du dort mithelfen kannst, findest du bei Kirche im Tal.

 

Aachener Netzwerk sammelt in Cronenberg

Wenn du in Cronenberg wohnst, kannst du dich an das Aachener Netzwerk für humanitäre Hilfe und interkulturelle Friedensarbeit wenden. Das Netzwerk sammelt ebenfalls für Hilfsgütertransporte in die Ukraine.

Sachspenden kannst du in der Spendenhalle, Cronenberg, Hastenerstr. 4, Eingang Hinterhof, abgeben. Montag und Freitag jeweils 10 bis 15 Uhr.

 

Verein "Mensch zu Mensch" sammelt Sach- und Geldspenden

Der Verein nimmt Sach- und Geldspenden entgegen. Eines der Projekte des Hilfsvereins ist die Unterstützung eines Krankenhauses in der Ukraine.

Weitere Infos: https://mzmev.org/

 

Verein für Gehörlose unterstützt Gehörlose aus der Ukraine

Der Verein kümmert sich um Gehörlose, die aus der Ukraine flüchten mussten.

https://www.gl-foerderverein-wuppertal.de/
Hofkamp 138, 42103 Wuppertal -Tel:0202/89830125, Fax: 0202/89830123
E-Mail: gl.foerderverein@gmail.com

 

Wuppervital e.V bietet Sport- und Bewegungsangebote für Geflüchtete an

Dabei geht es um kleine Dinge: gemeinsame Wanderungen oder Spaziergänge, die Stadt kennenlernen oder gemeinsam Sport treiben.
Wer helfen möchte, kann sich per Email an uns wenden. Am besten direkt mit Vorschlägen und Zeiten.

Ab April bietet der Verein in Zusammenarbeit u.a. mit dem Wuppertaler Sportverein, den Breiten Burschen Barmen, dem SV Bayer und mit
dem Barmer TV Sportkurse für Geflüchtete in verschiedenen Stadtteilen an:

  • Basketball
  • Fahhradtouren
  • Fussball
  • Joggen
  • Tischtrennis
  • Vitaltanz
  • Volleyball

http://www.wuppervital.de/
Zum Lohbusch 31a, 42111 Wuppertal 
E-Mail: info@wuppervital.de oder über https://www.wuppervital.de/kontakt.html

 

Initiative Elberfeld bietet Annahmestellen für weniger mobile Menschen

Die UKRAINE Sachspenden Initiative Elberfeld sammelt Sachspenden und verteilt diese je nach Bedaf an unterschiedliche Organisationen, dass heißt, es werden viele verschiedene Sachspenden angenommen. Insbesondere wird auch nach Tiernahrung und Tierbedarf (Leinen, Transportkörbe, etc.) gesucht, um ausgesetzten Tieren zu helfen.

Dies sind die Annahmestellen: Fahrschule Kleckers (Mo-Fr 17:00-19:00 Uhr) Steinbeck 87, 42119, Ferko's Kiosk (Mo-Sa 07:00-22:00 Uhr) Klever Platz 4, 42117, Golden hands (Mo-Sa 09:00-18:30 Uhr) Steinbeck 82, 42119

 

Weitere Hilfsangebote in Wuppertal und Umgebung

Das Ressort "Zuwanderung & Intregration" der Stadt Wuppertal koordiniert ebenfalls Hilfsangebote für Geflüchtete. Wenn du mehr darüber wissen oder deine Hilfe anbieten möchtest, melde dich per E-Mail bei:

Gülbey Çiçek – guelbey.cicek@stadt.wuppertal.de oder
Michael Visser – michael.visser@stadt.wuppertal.de

Auf unserer Seite mit aktuellen Ehrenamtsangeboten findest du weitere Infos.
 

Radio Wuppertal hat eine Website veröffentlicht, auf der aufgelistet ist, wo Geld- und Sachspenden, Wohnungen und ehrenamtliche Hilfe benötigt wird.

https://www.radiowuppertal.de/artikel/ukraine-hilfsangebote-in-wuppertal-1233969.html
 

Auch der WDR Bergisches Land gibt einen Überblick über die Hilfsangebote in unserer Region:

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/ukraine-hilfe-im-bergischen-land-krieg-russland-100.html


Das Forum Globale Verantwortung und Eine-Welt hat eine Übersicht zu Unterstützungsmöglichkeiten aus dem Bergischen Land und Umgebung erstellt. Die Übersicht findest du unter dem folgenden Link. Die Liste wird laufend aktualisiert.

https://smoton.com/nxe5lsur-wl6skgxz-59sv1x1u-thf


Die Initiative "Stand wirth UA" hat sich am 24.02.2022 zusammengeschlossen. Sie besteht aus Menschen, welche in verschiedenen Ländern geboren sind, aber seit Jahren in NRW leben und arbeiten. Die Gruppe sammelt Hilfsgüter, koordiniert Transporte von Hilfsbedürftigen, organisiert Unterkünfte und hilft Geflüchteten hier vor Ort. Auf der Internetseite findest du hiulkfreiche Adressen, Formulare und Informationen.

https://standwithua.de/

 

Die Lernplattform Tutorplace will Gefüchteten helfen, Deutsch zu lernen und anzukommen. Deshalb stellt Tutorplace seine Plattform kostenlos für entsprechenden Unterrricht zur Verfügung:

  • Gratis-Vermittlung von Deutschlehrern
  • Bereitstellung von Lernmaterialien
  • Koordination mit Flüchtlingszentren
  • Organisation von Deutschlehrern

Weitere Infos: https://tutorspace.de/deutsch-fuer-gefluechtete

 

Die Deutsche Stiftung Engagement und Ehrenamt gibt auf ihrer Internetseite laufend Informationen für alle, die sich für Geflüchtete aus der Ukraine engagieren.

Außerdem bietet die Stiftung für Fragen rund um das Engagement für geflüchtete Menschen eine mehrteilige Online-Seminarreihe an. Weitere Informationen unter:

https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/ukrainehilfe/

 

Informationen in ukrainischer Sprache

Wie finde ich eine Unterkunft? Wie komme ich an Ärzte? Und was muss ich zu Aufenthalt und Asyl wissen?
 

WDR im Internet auf facebook

Der WDR bietet Antworten auf wichtige Fragen in Ukrainisch und Deutsch auf folgenden Kanälen

https://www1.wdr.de/nachrichten/fluechtlinge/ukraine-nrw-informationen-ueberblick-100.html

https://www.facebook.com/watch/?v=692587948751738

 

Infektionsschutz.de informiert zur Corona-Schutzimpfung

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hält auf ihrer Internetseite hält Materalien und alle Formulare in ukrainischer Sprache bereit: 

https://www.infektionsschutz.de/mediathek/materialien-auf-ukrainisch/

 

Deutsche Krebsgesellschaft informiert über Hilfe für geflüchtete krebskranke Kinder und Erwachsene

Auf der Webseite der Deutschen Krebsgesellschaft finden sich in deutscher und ukrainischer Sprache sowohl Informationen für behandelnde Fachpersonen und Helfende als auch eine Liste mit zertifizierten Onkologischen Zentren, die bei der Vorsorgung und Verteilung von geflüchteten Menschen mit behandlungsbedürftigen Tumorerkrankungen mithelfen.

https://www.krebsgesellschaft.de/krebskranke-menschen-aus-der-ukraine.html

https://www.krebsgesellschaft.de/krebskranke-menschen-aus-der-ukraine/ukrainehilfe-infos-fuer-behandler-und-helfer.html

 

Spendenkonten

Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal ruft zu Geldspenden auf

Die Caritas, Diakonie und Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal haben ein gemeinsames Aktionsbündnis ins Leben gerufen. Sie rufen zu Spenden auf, um aus der Ukraine vertriebene Menschen hier in Wuppertal zu unterstützen. Dazu wurde ein spezielles eingerichtetes Spendenkonto eingerichtet:

Kontoinhaber: Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal
IBAN: DE77 3305 0000 0000 1414 81
BIC/SW IFT Code: WUPSDE33XXX

Du kannst auch direkt über WirWunder Wuppertal spenden.

 

Überregionale Spendenaktionen

Die tagesschau hat hierzu online eine Auflistung von verschiedenen Organisationen und Spendenkonten veröffentlicht:

www.tagesschau.de

 

Aktion Mensch unterstützt Hilfsinitiativen mit Fördergeldern

Wenn du mit deinem Verein oder deiner Initiative helfen möchtest, hast du absofort die Möglichkeit, Fördergelder bis zu 100.000 € zu beantragen. Es ist nur ein Eigenmittel-Anteil von fünf Proztent zu tragen.

Zum Beispiel für:

  • Personal-, Honorar- und Sachkosten zur Koordinierung, Qualifizierung und Begleitung von Ehrenamtlichen
  • Aufbau zusätzlicher Angebote zur psychosozialen Betreuung und Beratung von traumatisierten Menschen
  • Schaffung offener Freizeitangebote
  • Angebote, die Zugang zum Arbeits- und Wohnungsmarkt bieten

Anträge können ab sofort bis 31.12.2022 gestellt werden. Alle Informationen zu diesem Programm bekommst du auf der Website der Aktion Mensch zur Sonderförderung Ukraine.

 

Hinweis: Alle hier dargestellten Angebote wurden von uns zum Zeitpunkt der Darstellung gewissenhaft überprüft, jedoch können wir uns für eventuell nicht fortgeführte Angebote unter genannten Links oder nicht richtige Darstellungen nicht verantwortlich zeigen. Die Betreiber der Seiten sind für ihre Darstellung selbst verantwortlich. Unsere Website wird durch ein Team von Ehrenamtlichen regelmäßig aktualisiert, aber auch wir haben Kapazitätsgrenzen.

 

Diese Seite gibt es auch in ukrainischer Sprache:
https://www.zentrumfuergutetaten.de/aktionen/details/dopomoga-tim-khto-prijikhav-z-ukrajini-vnaslidok-viini


Verein/Institution:

Zentrum für gute Taten e.V.
Höhne 43
42275 Wuppertal
https://www.zentrumfuergutetaten.de

Ansprechpartner*innen:

Anja Maschinsky
Redaktionsteam
redaktion@zfgt.de

Zurück zur Gesamtübersicht.