Bürgerinnenbudget: Gewinnerideen stehen fest

Über gute Ideen für Wuppertal mitbestimmen

28.09.2023 – Zentrum für gute Taten e.V.

Für gute Ideen aus der Bürgerschaft gibt es in Wuppertal wieder ein Budget. Seit dem 11. April läuft die Abstimmung über die Top 100. Foto: Markus Quabach

 

Update 28.09.2023

Die Gewinnerideen stehen fest

Aus den 125 eingereichten Ideen konnten sich sechs durchsetzen.

  1. Tierschutzzentrum Wuppertal - Grünflächengestaltung
  2. Arme Menschen haben auch Stolz - Pfandringe für Mülleimer
  3. Hilfe für Kinder mit geistigem Handycap - Schulhofgestaltung für den Standort
  4. Voloontolo - Tool für Volunteers
  5. Lernmobil Gut Einern - Ernährungsbildung auf Rädern
  6. Dichte Dächer für den Permakulturhof Vorm Eichholz e.V.

Doie ersten fünf Plätze bekommen das komplett angesetzte Büdget, der sechste Platz einen Teil des beantragten Budgets.

Die Ergebnisse mit der jeweiligen Stimmanzahl und weiter Infos erfährst Du auf www.talbeteiligung.de.

 

215.000 Euro für Projekte von Wuppertalerinnen und Wuppertalern

Am 1. März ist das neue Bürger*innenbudget gestartet. Das Geld für die Umsetzung von gemeinwohlorientierten Ideen wird von der Stadt Wuppertal in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal, der Krankenkasse BARMER, der Firma KNIPEX und der Firma Wuxi Biologics zur Verfügung gestellt. In diesem Jahr beträgt das Budget 215.000 Euro

 

100 Ideen im Gemeinwohlcheck bewertet

Im März konnten alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler gemeinwohlorientierten Ideen beim Bürger*innenbudget einreichen.

Es gab nur drei Bedingungen:

  • die Idee muss in der Zuständigkeit der Stadt Wuppertal liegen
  • die Umsetzung der Idee darf maximal 50.000 Euro kosten und
  • sie muss innerhalb von zwei Jahren umsetzbar sein.


109 der 125 eingegangenen Ideen entsprechen den Kriterien. Bis zum 1. Mai konnten die Wuppertaler*innen für ihre Lieblingsprojekt abstimmen. Die besten 100 Ideen gingen in den Gemeinwohlcheck. Die Verwaltung prüft nun die dort ausgewählten 35 Ideen im Detail auf Kosten und Umsetzbarkeit und veröffentlicht zu jeder Idee eine Stellungnahme.

Alle Ideen, die leider ausgeschieden sind, sind nun im Ideenspeicher festgehalten auf www.talbeteiligung.de/topic/ideenspeicher2023. Bei einzelnen zugelassenen Ideen wurden bereits Hinweise der Verwaltung als Kommentare hinzugefügt.

 

Im September final über Projekte abstimmen

Die finale Abstimmungsphase startet am 31. August mit der Wahlparty in der Citykirche Elberfeld und geht anschließend bis zum 21. September.

100 Projekte zum Bürger*innenbudget ansehen

Die Abstimmung ist online auf talbeteiligung.de oder in einer der Bezirksstationen möglich. Nach Auszählung aller Stimmen stehen die Gewinnerideen fest. Sie werden vom Rat der Stadt bestätigt, die Umsetzung kann Anfang 2024 beginnen.

 

Weitere Informationen und Ansprechpartnerinnen

Die Ansprechpartnerinnen aus dem Team Bürgerbeteiligung der Stadtverwaltung Wuppertal sind Clara Utsch und Nina Kotissek. So kannst du sie erreichen:

  • unter 0202 563 -5749 / -6138 oder
  • unter buergerbeteiligung@ stadt.wuppertal.de

Alle Informationen zur Bürgerbeteiligung in Wuppertal und zum Bürgerbudget 2023 findest du auf der Infoseite der Stadt Wuppertal.

Informationen zum Bürgerbudget 2023

 

 


Verein/Institution:

Zentrum für gute Taten e.V.
Höhne 43
42275 Wuppertal
https://www.zentrumfuergutetaten.de

Ansprechpartner*innen:

Redaktionsteam
Anja Maschinsky, Lisa Heilmann, Friederike Störkel
redaktion@zfgt.de

Zurück zur Gesamtübersicht.