02.07.2018 Tag der Selbsthilfegruppen - Erfolgreich und sehr informativ

02.07.2018 Tag der Selbsthilfegruppen - Erfolgreich und sehr informativ

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle der Stadt Wuppertal lud ein viele kamen! Am Samstag den 21.06.18 präsentierten 20 Wuppertaler Selbsthilfegruppen (SHG) den Wuppertaler Bürgerinnen und Bürgern auf dem Willy-Brandt-Platz in Elberfeld ihr Unterstützungsangebot.

Bei sonnigem aber leicht stürmischen Wetter und launiger Moderation durch Cornelia Benninghoven demonstrierten die Aktiven der einzelnen Gruppen, wie wichtig dieses Angebot der unkomplizierte Hilfen ist. OB Mucke, der das Treffen eröffnete, machte deutlich wie dankbar die Stadt Wuppertal für dieses ehrenamtliche Engagement ist. Zitat: "Das Ehrenamt ist der Kit in der Gesellschaft. Ohne die Arbeit der Selbsthilfegruppen und deren ehrenamtliche Aktiven wäre das soziale Zusammenleben ungleich ärmer". Als Kooperationspartner waren die 'Aids-Hilfe Wuppertal' dabei, um über Prävention und sexuelle Vielfalt zu informieren sowie das 'Zentrum für gute Taten' um Hilfe bei der Suche nach ehrenamtlicher Unterstützung anzubieten.

Die 'Florians' begleiteten den Tag mit ihrem Repertoire aus Rock- & Pop-Klassikern, aktuelle Charts sowie Funk & Soul. Der absolute Höhepunkt war aber der Auftritt der 'Kekelo Gruppe', einem Chor von kehlkopflosen Frauen und Männern und die Gymnastik Aufführung der Parkinson Gruppe.

Das muntere Treiben auf dem Willy-Brandt-Platz animierte dann viele Interessente, sich über das bürgerschaftliche Engagement in der Hilfe zur Selbsthilfe zu informieren. Andreas Rothfuss, der das Fest organisiert hatte und die Gruppenarbeit in Wuppertal fördert, koordiniert und aktiv ausbaut, freute sich zum Feierabend hin über die rundum gelungene Veranstaltung.

Wer weitere Informationen über dieses Engagementfeld möchte, wendet sich bitte an:

Stadt Wuppertal |Selbsthilfe-Kontaktstelle | Neumarkt 10 | 42103 Wuppertal

0202 563 4519 | andreas.rothfuss@stadt.wuppertal.de