22.03. bis 25.03.17 Zum 3. Mal: So geht Ehrenamt in Wuppertal!22.03. bis 25.03.17 Zum 3. Mal: So geht Ehrenamt in Wuppertal!22.03. bis 25.03.17 Zum 3. Mal: So geht Ehrenamt in Wuppertal!22.03. bis 25.03.17 Zum 3. Mal: So geht Ehrenamt in Wuppertal!

22.03. bis 25.03.17 Zum 3. Mal: So geht Ehrenamt in Wuppertal!

Zum 3. Mal präsentieren Zentrum für gute Taten e. V. und die Initiative (M)eine Stunde für Wuppertal sowie weitere 11 gemeinnützige Einrichtungen ihre Arbeit. Unter dem Motto „So geht Ehrenamt in Wuppertal“ gibt es vom 22. bis 25.03.2017 in der beliebten Einkaufsmeile City-Arkaden Wuppertal wieder ein buntes Programm:

• Radeln für den guten Zweck

• Verlosung eines Trimmrads

• Mal- und Bastelaktionen für Kinder

• Beratung zum Ehrenamt

• Große Boot-Aktion und Gewinnspiel für GUTE KARTE-Besitzer/-innen

• Informationen

• Projekte werden gezeigt (EFI, Patenprojekt Ausbildung, Social Days,

Marktplatz für gute Geschäfte, KoSI-Lab)

• Infos zur Ehrenamtskarte – die „Gute Karte“

Gleichzeitig werden 11 Einrichtungen des Ehrenamtes während der 4 Tage einen Ausschnitt aus den vielfältigen Möglichkeiten in Wuppertal zeigen.

22.03.17:

Utopiastadt e. V. und Changemaker City Wuppertal 09:30 bis 15:00

Barmer Bergbahn e. V. und Hospizdienst der Caritas 15:00 bis 20:00

23.03.17:

SKF e. V. Wuppertal 09:30 bis15:00

VSG – Versehrtensportverein 15:00 bis 20:00

24.03.17

Nachbarschaftsheim Wuppertal 09:30 bis 15:00

CVJM Adlerbrücke e. V. 15:00 bis 20:00

25.03.17

THW Ortsverband Wuppertal 09:30 bis 15:00 Wuppertaler Kinder- und Jugendtheater e V. 15:00 bis 18:00

Pfandraising Wuppertal e. V. 15:00 bis 20:00

Die Selbsthilfekontaktstelle der Stadt Wuppertal stellt an allen Tagen von 9.30 bis 18.00 Uhr die Arbeit von Selbsthilfegruppen in Wuppertal vor.

Alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler sind herzlich eingeladen sich persönlich einen ersten Eindruck von den interessanten und kreativen Aufgaben zu machen, die auf sie warten. Denn die Bürger und Bürgerinnen Wuppertals machen das Ehrenamt in unserer Heimat erst möglich. Sie sind der Motor des Geschehens und der Kit in der Gesellschaft.

Ohne Fleiß kein Preis! Das Zentrum für gute Taten organisiert jedes Jahr ein Seminar für Ehrenamtsstarter, die EFIs (Erfahrungswissen für Initiativen), die eigene Projekte oder Ideen in die Tat umsetzen wollen. Quasi Ehrenamts-Start-ups. Das braucht finanzielle Unterstützung. Dafür stehen zwei Trimmräder zur Verfügung, auf denen für den guten Zweck geradelt werden soll. Pro "gestrampeltem" Kilometer gibt es 1,00 €, finanziert von Wuppertaler Industrieunternehmen und weiteren Förderern. Und der Clou dieses Jahr: Die City-Arkaden stiften eines der beiden Trimmräder als Hauptgewinn. Wie das geht, erfahren sie beim Besuch der Ausstellung.

Und noch ein Bonbon. Der aus dem WDR bekannte Reporter Ede Wolff ist Botschafter für das Ehrenamt in Wuppertal. Wer am 22.3.2017 um 12.30 h kommt, kann ihn live erleben!!!