12.01.2016 Heute Informationsveranstaltung zur der ehrenamtlichen Tätigkeit als Hospizhelfer

12.01.2016 Heute Informationsveranstaltung zur der ehrenamtlichen Tätigkeit als Hospizhelfer

Der Hospizdienst Lebenszeiten Wuppertal e.V. lädt interessierte Menschen am 12.01.2016 um 18 Uhr zu einem Informationsabend für den Befähigungskurs 2016 ein. Die Veranstaltung findet im Lutherstift, Schusterstr.15, 42105 Wuppertal statt.

Der ambulante Hospizdienst Lebenszeiten Wuppertal e.V. hat es sich seit 1995 zur Aufgabe gemacht, mit ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und – Helfern schwer kranke, sterbende Menschen und deren Angehörige auf diesem Weg einfühlsam zu unterstützen. Koordinatorin Christine Bode: „Wir beraten und begleiten Menschen in ihrem Zuhause, im Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung und bieten ganzheitliche Hilfe bei der Bewältigung der letzten Lebensphase. Es gilt – ganz individuell – diese besondere Lebenssituation zu gestalten, unterschiedlichste Wünsche und Bedürfnisse zu berücksichtigen und zu erfüllen.“

Am 5.11.2015 ist das neue Hospiz- und Palliativgesetz im Bundestag beschlossen worden.„Das Gesetz bietet vielfältige Ansätze für eine bessere Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen, vor allem im ambulanten Bereich und in Pflegeeinrichtungen. Nun kommt es darauf an, diese Verbesserungen über entsprechende weitergehende Regelungen zügig in die Praxis zu überführen“. (Winfried Hardinghaus, Vorsitzender des DHPV).

Um diesem Anliegen gerecht werden zu können, sucht der Hospizdienst weitere ehrenamtliche Hospizhelfer. Um den zukünftigen Helferinnen und Helfern das nötige Rüstzeug zu geben, führen die Koordinatorinnen ab März 2016 erneut ein Seminar zur Befähigung für diese anspruchsvolle Tätigkeit durch. Das Seminar zur Ermutigung und Befähigung zukünftiger HospizhelferInnen ist aufgebaut nach einem Curriculum von ALPHA (Ansprechstelle im Land NRW zur Pflege Sterbender, der Hospizarbeit und der Angehörigenbegleitung).Die Ausbildung ist in zwei Kursteile, einen Grundkurs und einen Aufbaukurs, gegliedert und umfasst 140 Unterrichtseinheiten.

Inhalte des Seminars sind der eigene Umgang mit Sterben, Tod, Verlust und Trauer; Wünsche und Bedürfnisse am Lebensende; Kommunikation und Gesprächsführung; medizinische, psychologische und rechtliche Aspekte im Umfeld sterbender und trauernder Menschen.

Mehr zu dem Seminar erfahren Sie in unserer Geschäftsstelle unter Tel.: 0202-450 88 19.

Text: Hospizdienst Lebenszeiten