Ehrenamtstour NRW ist am 12. April in Wuppertal

Der Kleinbus der Ehrenamtstour.NRW macht am Freitag, den 12. April Halt auf dem Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus in Barmen. Am Aktionsstand haben engagierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich mit dem Aktionsteam der Staatskanzlei Düsseldorf auszutauschen und Anregungen und Hinweise zu den Bedingungen für das ehrenamtliche Engagement zu geben.

 

 

Foto: Land NRW / Roberto Pfeil

 

Die Engagementstrategie des Landes NRW mitgestalten

  • Wie begeistert man noch mehr Menschen für ein Ehrenamt?
  • Wie gelingt es Vereinen, Nachwuchs für ihre Arbeit zu bekommen und Menschen für die Vorstandsarbeit zu gewinnen?
  • Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die ehrenamtliche Arbeit aus?
  • Welche Bedingungen müssen verändert werden, um bürgerliches Engagement für die Zukunft aufzustellen?

Das sind Fragen, mit denen sich Engagierte und Vereine beschäftigen.

Die NRW-Staatsekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz reist seit einigen Monaten quer durch unser Land, um Anregungen für die Verbesserungen an den Rahmenbedingungen für das Ehrenamt zu sammeln. Die Ideen und Beiträge sollen in ein Konzept einfließen, mit dem sich der Landtag 2020 beschäftigen will.

 

Ehrenamtstour.NRW: Aktionsstand in Wuppertal

am 12. April 2019
zwischen 14:15 Uhr bis 17:00 Uhr
auf dem Johannes-Rau-Platz vor dem Rathaus in Wuppertal-Barmen

Das Team der Ehrenamtstour.NRW freut sich auf Gespräche und Diskussionen am Aktionsstand.

 

„Wir freuen uns darüber, wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger uns mitteilen, wie es Ihrer Meinung nach um das Ehrenamt steht und was verändert werden könnte. Die Ehrenamtstour soll uns dabei unterstützen, das bereits in vielen Teilen des Landes unglaublich tolle und bunte Ehrenamt noch weiter zu stärken und die Engagementförderung fit zu machen für die Zukunft.“
(Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen.)

Die ehrenamtlich Engagierten in Wuppertal können viele wertvolle Erfahrungen einbringen

Bürgerschaftliches Engagement hat in Wuppertal einen großen Stellenwert. Das Zentrum für gute Taten fördert und vermittelt ehrenamtliche Aktivitäten und ist Anlaufstelle für Organisationen und Vereine, die noch Mitstreiterinnen und Mitstreiter suchen. Unsere Erfahrungen und Anregungen bringen wir gemeinsam mit vielen anderen Engagierten in die Diskussion mit Andrea Milz und ihrem Team ein.

Übrigens: Am 17. Mai ist die Ehrenamtstour ein weiteres Mal in Wuppertal. Der Aktionsbus hält dann am alten Mirker Bahnhof.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite

www.engagiert-in-nrw.de/ehrenamtstournrw

 

Zurück zur Übersichtsseite "Aktionen"