09.07.2018 Zentrum für gute Taten fördert soziale Verantwortung

Soziale Verantwortung - Ein Projekt des Gymnasiums am Kothen mit Schülern und Schülerinnen des 9. Schuljahres

Etwa 40 Schüler und Schülerinnen (eingeteilt in 2 Gruppen) des Gymnasiums am Kothen haben in diesem Jahr erstmals im Rahmen ihrer Projektwochen das Thema Soziale Verantwortung gewählt.

Die Idee, dieses Thema anzubieten, hatte Frau Mirca Szigat, die hierbei das Zentrum für gute Taten bereits im Vorfeld um Unterstützung gebeten hatte. Insgesamt standen für die Gruppen jeweils nur 7 Schulstunden zur Verfügung, sich diesem Thema im Rahmen des Unterrichts zu widmen. Ein Projekt im Zeitraffer.

Mit Hilfe des Zentrums für gute Taten konnte der Kontakt zwischen Station Natur und Umwelt und Schule vermittelt werden. Eine Aktion, die besonders von Frau Kornelia Wegmann unterstützt wurde. Sie konnte die jungen Leute überzeugen, sich für das Thema Umweltschutz zu interessieren und zu engagieren.

Die Ergebnisse nach dieser kurzen Projektzeit können sich sehen lassen, und die Jugendlichen können stolz darauf sein, Ihre Ideen verwirklicht zu haben.

- Eine dauerhafte Kooperation zwischen der Station Natur und Umwelt und dem Gymnasium am

Kothen ist fest verankert.

- Eine Mülltrennung ist in allen Klassen von den Schülerinnen und Schülern erklärt und eingeführt.

- Eine Bestandsaufnahme der Mülleimer auf dem Schulgelände ist erstellt.

- Ein Insektenhotel ist noch in Bau.

- Eine Heinzelmännchentruppe im Schulgebäude ist organisiert.

Es wäre sehr schön, wenn diese Projektwochen in den nächsten Jahren fester Bestandteil des Schulalltags werden könnten, auch wenn das vorrangige Lernpensum groß ist.