17.04.2016 Stiftung Regionale Verkehrsgeschichte zeigt neue Tour

Die Stiftung Regionale Verkehrsgeschichte, Preisträger 2015 des (M)eine Stunde für Wuppertal-Preises, präsentierte am 17.04. eine neue Oldtimer-Bustour. Fast 30 Ehrenamtliche durften an der Pilotfahrt mit 2 Bussen teilnehmen. Das Wetter meinte es, trotz anderer Voraussagen, gut. Bei kühlen Temperaturen ging es mit einem Mix aus Sonne und Wolken, vom Treffpunkt Historisches Zentrum in Wuppertal, quer durch die Stadt Richtung Müngstener Brückenpark. Es machte sehr viel Freude, unterwegs die strahlenden Gesichter der Schaulustigen zu sehen, die den "Oldies" zuwinkten.

Der erste Halt war dann direkt am Müngstener Brückenpark. Von hieraus ging es zu Fuß an der Wupper entlang bis zur Schwebefähre, die uns mit Einsatz von Muskelkraft auf die andere Seite des Flusses brachte. Auf einem ebenen Weg wanderte die Gruppe ca. 4 km bis nach Unterburg. Nach einer kleinen Einkehr mit kulinarischen bergischen Köstlichkeiten schwebten wir mit dem Sessellift hoch zur Schloss Burg. Einige Teilnehmer/innen bewiesen sich als Bergsteiger/innen und nahmen den Fußweg zur Burg. Oben gab es die Möglichkeit zur Besichtigung oder einfach nur in der Sonne zu sitzen. Um 16 Uhr holten uns die Busfahrer wieder ab und es ging zurück nach Wuppertal. Eine tolle Tour, die wir gerne weiterempfehlen. Danke an das Team der Stiftung Regionale Verkehrsgeschichte für diesen tollen Tag!

 

Text: Angelika Leipnitz