07.10.15 City-Arkaden-Aktion war ein voller Erfolg

Die Aktion "So geht Ehrenamt in Wuppertal" war ein voller Erfolg. Am 01. und 02.10. gab es ganztägig bis jeweils 20 Uhr ein buntes Programm rund ums Ehrenamt. Die Initiativen Zentrum für gute Taten und (M)eine Stunde für Wuppertal ziehen eine positive Bilanz.

Auf insgesamt 30 m Fäche wurden Projekte und Vereine vorgestellt. Zentrum für gute Taten bot an beiden Tagen eine Beratung zum Ehrenamt an, es wurden das Patenprojekt Ausbildung sowie das Projekt EFI-Erfahrungswissen für Initiativen vorgestellt. Außerdem gab es für interessierte Unternehmen Informationen zu Engagementmöglichkeiten. Zum Beispiel wurde der Marktplatz für gute Geschäfte vorgestellt und Fragen zu social days beantwortet. Für die kleinen Gäste gab es Mal- und Bastelaktionen.

Die Initiative (M)eine Stunde für Wuppertal präsentierte das Ehrenamt mit einer bunten Plakatausstellung, es wurden Fotos mit orangenen Schirmen gemacht und der Hingucker war eine 3 x 3 m LED-Wand, die die Vielfalt des Ehenamtes präsentierte.

Auf einer Fläche von 10 m zwischen den genannten Organisationen stellten sich abwechselnd das Bürgerfrühstück, die Musicaldreamer, Hardteinander, der CVJM-Adlerbrücke, der Verein SIS sowie das Kindermuseum vor.

Die Angebote wurden von den Besuchern des Einkaufszentrums sehr gut angenommen. Es konnten viele Informationsgespräche geführt werden, die hoffentlich zu "guten Taten" anregen konnten.

Fazit: Wir sind sehr zufrieden und wiederholen das auf jeden Fall!

Danke an Frau Becker, City-Arkaden-Managerin, die diese Aktion ermöglicht hat.

Text: Angelika Leipnitz