08.05.15 Wuppertaler Spielplätze suchen Kümmerer

Wuppertal hat 270 Spielplätze, das ist eine beachtliche Anzahl. Bis Ende 2017 will die Stadtverwaltung 2 Millionen in die Sanierung vorhandener Spielplätze stecken. Ehrenamtliche helfen die Spielplätze zu kontrollieren und sorgen für Ordnung und Sauberkeit.

Zur Zeit gibt es 44 Freiwillige, die in der Regel direkt vor der eigenen Haustür ein Auge auf die Spielplätze werfen. Die Ehrenamtlichen drehen ihre Runden nach freier Zeiteinteilung. Sie informieren die Stadt, wenn Glas oder andere Dinge, die nicht auf einen Spielplatz gehören, dort herumliegen oder informieren über defekte Spielgeräte. Sie versuchen aber auch die Nutzer der Flächen zu sensibilisieren, damit es gar nicht erst schlimm wird. Einige Spielplatzpaten sind bei den jungen Nutzern schon bekannt und sind sogar bereit, mitzuhelfen, wenn Papier und Verpackungen eingesammelt werden.

So findet vielleicht ein Umdenken bei den Kindern und Jugendlichen statt und eines Tages wird kein/e Spielplatzpate/in mehr gebraucht. Im Moment sucht der Kinderschutzbund gemeinsam mit der Stadt aber weitere Helfer und Helferinnen. Die Ehrenamtlichen werden auf diese Aufgabe vorbereitet.

Falls Sie sich für dieses Ehrenamt interessieren, melden Sie sich im Zentrum für gute Taten.

Text: Angelika Leipnitz